ePrivacy and GPDR Cookie Consent by Cookie Consent

Die besten Tipps um Ihre Bewerbung zu optimieren – Kapitel 2

So vermitteln Sie Ihre Kompetenzen richtig

Sind Sie gerade aktiv auf Jobsuche? Wollen Sie sich beruflich verändern oder wünschen Sie sich mehr Gehalt? Vielleicht haben Sie bereits eine Stelle gefunden, auf die Sie sich bewerben möchten, und sind kurz davor, Ihre Bewerbungsunterlagen abzusenden? Haben Sie Ihre Unterlagen vorher noch einmal überarbeitet? Ihren Lebenslauf aktualisiert? Wie wichtig ist es für Sie, dass Sie die Stelle bekommen?

Wir sagen Ihnen: HALT! Bevor Sie Ihre Bewerbungsunterlagen absenden, treten Sie noch mal einen Schritt zurück und fragen Sie sich:

Stellen meine Unterlagen mich und meine Kompetenzen optimal dar?

In Kapitel 1 – Wer liest eigentlich meinen Lebenslauf? haben wir Ihnen bereits Denkanstöße mitgegeben, wie Sie sich beim Gegenüber mit Ihrem Lebenslauf menschlich optimal präsentieren können.

In diesem Kapitel möchten wir Ihnen wertvolle Ratschläge an die Hand geben, wie Sie Ihre fachlichen Kompetenzen und Erfahrungen so darstellen, dass nach Möglichkeit niemand mehr in Frage stellen kann, ob Sie der/die Richtige für den Job sind.

 

Meine Bewerbungsunterlagen – Mein Verkaufsprospekt

Der Lebenslauf ist das wichtigste Dokument Ihrer Bewerbung. Hier legen Sie chronologisch dar, wer Sie sind und welche beruflichen Stationen Sie in Ihrem Leben bereits durchlaufen haben und geben gleichzeitig wertvolle Informationen zu den Unternehmen, für die Sie tätig waren. Dies gibt dem Betrachter die Möglichkeit, eine erste Bewertung Ihrer Erfahrungen und Kompetenzen vorzunehmen.

In Kapitel 1 haben wir Ihnen bereits vermittelt, dass für Ihren zukünftigen Arbeitgeber meist auch andere Dinge wichtig sind, um festzustellen, ob Sie der Richtige für den Job sind. Sie können in noch so namhaften Unternehmen tätig gewesen sein, dies gibt jedoch keinen direkten Aufschluss darüber, wie beispielsweise Ihre Arbeitsweise in der jeweiligen Position war, welche detaillierten Erfahrungen Sie gemacht haben oder welche Erfolge durch Ihre Arbeit erzielt wurden.

Nehmen wir einmal an, Ihr zukünftiger Vorgesetzter hätte zwei exakt gleiche Lebensläufe vor sich, von zwei Menschen, die in den exakt gleichen Unternehmen tätig waren – es gibt jedoch nur eine zu besetzende Position. Wie fällt der Verantwortliche nun eine Entscheidung? Vermutlich würden beide Kandidaten zum Vorstellungsgespräch eingeladen werden, um festzustellen, welcher der beiden besser für den Job geeignet wäre. Im Gespräch würden detaillierte Fragen zu bereits bearbeiteten Projekten, Erfolgen und der Arbeitsweise der jeweiligen Personen gestellt werden. Doch was, wenn Sie all dies schon vorwegnehmen könnten?

 

Das Kompetenzprofil – Wo liegen Ihre Kompetenzen?

Das Kompetenzprofil, auch Qualifikationsprofil genannt, stellt eine wertvolle Ergänzung zu Ihren Bewerbungsunterlagen dar. In einem zusätzlichen Dokument werden Ihr Fachwissen und Ihre Schlüsselqualifikation mit persönlichen Erfolgen und Verantwortungen thematisch zusammengestellt.

Anders als der chronologische Lebenslauf, bietet es dem Personalentscheider den Vorteil, die Kompetenzen dem jeweiligen Anforderungsprofil der Aufgabenstellung direkt gegenüberzustellen und dabei alle gleichartigen Erfahrungen, auch über mehrere Positionen hinweg, inhaltlich zusammenzufassen. Hierzu beschreiben Sie beispielsweise Ihre spezifischen Erfahrungen in dem ausgeschriebenen Bereich, welche die besonderen Herausforderungen dabei waren und wie Ihre Arbeitsweise ist.

Welchen Bereich/welche Bereiche Sie dabei beschreiben, ist abhängig von der Stelle, auf die Sie sich bewerben möchten. Gehen Sie bei der Beantwortung der Fragen detailliert vor, beschränken Sie sich jedoch auf das Wesentliche. So kann sich der Betrachter in relativ kurzer Zeit ein umfassendes Bild darüber machen, ob Sie für die Anforderungen der ausgeschriebenen Stelle geeignet sind.

 

Die Projektliste – In welchen Projekten haben Sie gearbeitet und was waren Ihre Erfolge?

Neben Ihren Kompetenzen ist es hilfreich, Ihrem zukünftigen Arbeitgeber eine Übersicht zu geben, an welchen Projekten Sie bisher gearbeitet haben und welche Erfolge Sie erzielen konnten. Dies macht es dem Gegenüber leichter, einzuschätzen, wie detailliert Ihre Erfahrungen in Ihrem zukünftigen Aufgabengebiet sind und welche Qualität Ihre Arbeit haben wird.

Um eine aussagekräftige Projektliste zu erstellen, suchen Sie sich jene Projekte aus, welche die in der Stellenanzeige beschriebenen Kompetenzen bzw. Arbeitsbereiche am besten abdecken und beschreiben diese kurz und dennoch aussagekräftig. So liefern Sie dem Gegenüber Daten und Fakten, welche die Angaben in Ihrem Kompetenzprofil untermalen und glaubwürdig messbar machen. Verweisen Sie daher in Ihrem Kompetenzprofil nach Möglichkeit immer auf Ihre Projektliste, um dem Empfänger zu zeigen, dass es messbare Beweise für Ihre Kompetenzen gibt.

Scheuen Sie sich nicht, sich Ihrem zukünftigen Arbeitgeber bestmöglich zu präsentieren. Allein die Tatsache, dass Sie Ihrer Bewerbung ein Kompetenzprofil und eine Projektliste beilegen, wird Ihnen einen unmittelbaren Vorteil gegenüber anderen Bewerbern verschaffen. Es zeigt dem Empfänger, dass Sie sich Gedanken darüber machen, wie Sie beim Gegenüber ankommen, dass Sie Arbeit in Ihre Bewerbungsunterlagen investieren und, dass es Ihnen wichtig ist, die Stelle zu bekommen.

 

Autor: Lucienne Scigala-Drewes

Sie fanden diesen Artikel hilfreich und wir haben Ihr Interesse geweckt?

Hinterlassen Sie uns gerne eine Bewertung auf unserer Facebook Seite. Mit Ihrem Feedback helfen Sie uns auch weiterhin passende Inhalte für unsere Besucher bereitzustellen.

Schauen Sie sich auch gerne unsere weiteren Artikel rund um die Themen Karriere und Bewerbung an.

 

Sie haben weitere Fragen und möchten gern eine ausführliche Beratung für Ihre nächste Bewerbung?

Kontaktieren Sie uns direkt und verabreden Sie gleich einen Termin für Ihr persönliches Beratungsgespräch.

Artikel, die auch für Sie interessant sein könnten:

Kapitel 1 - Wer liest eigentlich meinen Lebenslauf?

Hier bekommen Sie wertvolle Denkanstöße, welche Sie im Hinterkopf behalten sollten, wenn Sie das nächste Mal Ihren Lebenslauf verschicken.

Kapitel 3 - Dos and Don'ts im Lebenslauf

Blog Vorschaubilder Layout

Wir haben wir für Sie einige Dos and Don’ts zum Thema Lebenslauf zusammengestellt, um und Ihnen das Schreiben Ihres Lebenslaufs zu erleichtern.